14/01/20

Masterplan Handwerk muss auch Mobilitätsfragen berücksichtigen

Zur Fortschreibung des ‚Masterplans Handwerk‘ erklärt die Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Anna von Treuenfels:

„Das Handwerk ist eine der tragenden Säulen der Hamburger Wirtschaft. Die Fortschreibung des Masterplans Handwerk ist wichtig und wir unterstützen die Fortführung ausdrücklich. Der Masterplan lässt allerdings das wichtige Thema Verkehr unberücksichtigt und ungelöst. Für das Handwerk ist Mobilität essenziell. Bei der Entwicklung möglicher autofreier Quartiere muss der Lieferverkehr auch zukünftig berücksichtigt werden. Darüber hinaus leiden die Handwerksbetriebe weiter unter dem Fachkräftemangel und an der Verknappung der Gewerbeflächen. Flächenvergabe und -entwicklung müssen sich stärker an den Bedürfnissen der kleinen und mittelständischen Betriebe orientieren. Dazu gehört auch, die Ansiedlung von verbrauchernahmen Handwerk beim Ausbau von Gewerbegebieten zu fördern.“