28/03/19

Basis für weitere Uni-Erfolge legen

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Universität Hamburg erklärt der Vorsitzende des Ausschusses für Wissenschaft und Gleichstellung der Bürgerschaft und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Daniel Oetzel:

„100 Jahre Universität Hamburg sind ein Grund zum Feiern. Das schönste Geschenk hat sich die Uni mit ihren großen Erfolgen im Bereich der Spitzenforschung – insbesondere im Rahmen der Exzellenzinitiative – bereits selbst gemacht. Wir wünschen der Universität, dass sie nun auch den Status einer Exzellenz-Universität bekommt, denn sie hat ihn mehr als verdient. Damit die Erfolgsgeschichte für die kommenden 100 Jahre fortgeschrieben werden kann, braucht es aber mehr Einsatz von Seiten des Senats. Wissenschaftssenatorin Fegebank hat mit der Science City Bahrenfeld ein Großprojekt angekündigt, bleibt aber konkrete Aussagen zu Finanzierung und Zeitplanung schuldig. Eine reine Ankündigungspolitik mag für den Moment einen starken Eindruck machen. Für einen nachhaltigen und zukunftssicheren Ausbau des Wissenschaftsstandorts Hamburg braucht es jedoch mehr Substanz. Das bedeutet auch, sich nicht nur auf Bundesmittel zu verlassen, sondern Wissenschaft und Forschung zusätzlich in hohem Maße aus Landesmitteln zu stärken.“