08/08/12

Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften: Gut, dass die Union endlich ihre innerparteiliche Diskussion führt

Die stellvertretende Vorsitzende und rechts- sowie gleichstellungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Anna von Treuenfels zur Diskussion um die steuerliche Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften:

„Gut, dass die Union endlich ihre innerparteiliche Diskussion führt“

„Die FDP kämpft in Hamburg wie in Berlin seit vielen Jahren für eine weitest gehende Gleichstellung von homosexuellen Lebenspartnerschaften. Das betrifft auch das Ehegattensplitting: Wer langfristig Verantwortung übernimmt, muss unabhängig von der sexuellen Orientierung vom Staat dafür gleich behandelt werden.

Die Union an der Elbe wie in der Hauptstadt gibt sich dazu nach außen bisher gern liberal, tut aber de facto kaum etwas für die Rechte der Schwulen und Lesben. Es ist gut, dass dieser Widerspruch nun in Hamburg wie Berlin oder München deutlich aufbricht und  ausdiskutiert wird. Wir hoffen, dass am Ende eine wirklich liberale Position steht, die den selbstverliehenen Titel von der modernen Großstadtpartei wenigstens teilweise rechtfertigt.“