11/07/19

Einfacheres Steuersystem wäre eine Lösung

Jennyfer Dutschke, haushaltspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zu den Personalengpässen bei Steuerprüfern:

„Die Personalengpässe bei der Steuerprüfung sind auch ein Indiz dafür, dass unser Steuersystem zu kompliziert ist; und dass die Versuche, es zu umgehen oder auszunutzen, offenbar immer ausgebuffter werden. Starre Vorgaben für die Zahl der durchzuführenden Betriebsprüfungen belasten da unnötig sowohl die Prüfer als auch die Unternehmen. „Klasse statt Masse“ muss insbesondere auch für die Steuerprüfung gelten. Außerdem müssen dazu auch mehr Anreize geschaffen werden, um erfahrene Prüfer zu halten.Zur Vermeidung absehbarer weiterer Personalengpässe muss Finanzsenator Dressel zudem ein unbürokratisches und einfaches Hamburger Grundsteuergesetz auf Basis eines sogenannten Flächenmodells erarbeiten. Sonst drohen Steuerprüfer der Stadt bald auch noch dafür abgestellt zu werden, Unternehmen und Bürger bei der Neubewertung ihrer Immobilien zu unterstützen bzw. ihre Angaben zu prüfen, während deutlich dickere Fische durchs Netz gehen.“