03/12/19

Attraktivität des HVV dem hohen Preisniveau anpassen

Zum Nahverkehrs-Ranking des Portals testberichte.de, bei dem Hamburg auf dem drittletzten Platz landet, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Ewald Aukes:

„Beim HVV klaffen der Fahrpreis auf der einen sowie Zuverlässigkeit und Komfort auf der anderen Seite zu weit auseinander. Wer höchste Preise ausruft, aber nicht höchste Attraktivität bietet, sorgt auch nicht dafür, dass die Menschen vom Auto umsteigen. Die jüngste Pannenserie bei der S-Bahn ist nur ein Negativbeispiel. Der Senat will den Anteil am öffentlichen Nahverkehr steigern, um seine Klimaziele zu erreichen. Dann muss er – wie von uns immer wieder gefordert – für mehr Kapazitäten sowie pünktlichere und sauberere Busse und Bahnen sorgen. Hierfür muss Hamburg vor allem die S-Bahn stärker in die Pflicht nehmen.“