14/02/20

Ampeln endlich intelligent schalten

Zu Berichten über durch Ampelschaltung verursachte künstliche Staus in der Habichtstraße erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Ewald Aukes:

„Sollte der Verkehr in der Habichtstraße tatsächlich künstlich gestaut werden, um Autofahrer zu vergrämen, wäre das ein handfester Skandal. Abgesehen vom volkswirtschaftlichen Schaden leidet auch die Umwelt durch zusätzliche Abgase im Stillstand und beim Anfahren. Wir fordern vom Senat rückhaltlose Aufklärung. Seit Jahren kündigt Rot-Grün Maßnahmen zur intelligenten Verkehrssteuerung an, passiert ist jedoch nichts. Wir brauchen endlich intelligente Ampelschaltungen und die Offenlegung von Verkehrsdaten, um den Verkehr in Hamburg besser und effizienter lenken zu können.“